Köln unter Palmen.
Eine Kölner Utopie mit Musik zum sozialem Träumen

Köln unter Palmen (KUP) versteht sich als musikalische Plattform und Utopie, welche ein imaginäres Köln in zahlreichen fiktiven Ereignissen, Ideen und Orten entstehen lässt.

Themen kommen aus Kontexten wie kulturelles Leben, gesellschaftliche Teilhabe, ökologischer Wandel, neue Formen von Kreativität und Ökonomie, Politik und Politikverdrossenheit und aus Fragestellungen zu sozialer Gerechtigkeit, Diversity und zukünftiger Stadtgesellschaft. Aber natürlich auch die neue Bar, der kulturelle Hangout, Aktion im Grüngürtel oder ein BAP/Kompakt-Café am Rhein.  

Über einen Zeitraum von ca. 6 Monaten produzieren Kölner Musiker*innen, Künstler*innen, Autor*innen und Performer*innen kurze Radio-Spots entlang den musikalischen Strömungen und klanglichen Narrativen dieser Stadt. Präsentiert wird diese spekulative Wunderkammer Kölns auf dieser Webseite, Social Media-Kanälen, diversen Radio-Stationen sowie in der medialen Multiplikation zahlreicher kultureller und medialer Netzwerk-Partner*innen, welche das Projekt über diesen Zeitraum begleiten. 

Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid! Mögt uns auf Instagram, Facebook und vor allem auf den Straßen eines fiktiven Kölns. Wir sehen uns unter Palmen. 


Gefördert von

Köln Unter Palmen dankt:

Kulturamt der Stadt Köln
c/o POP 
Bar Zwei